Ein neues Casino-Resort befindet sich in den Werken für das Bavet Gebiet in Kambodscha. Das Ziel ist es vietnamesische Spieler anzulocken, die von der Teilnahme an Spielen in Casinos in ihrem Heimatland ausgeschlossen sind.

Mit einem Budget von $ 200.000.000, hat Virtue Resorts Corp. (VRC) vor, dass Empire World City Casino auf 50 Hektar Land zu bauen, berichtet die Khmer Times. Das Resort befindet sich in der Stadt Bavet, Kambodscha, die nur wenige Meter vom Moc Bai Grenzübergang von Vietnam entfernt ist. Führungskräfte der Virtue Resorts Corp. (VRC) haben erklärt, dass entschieden wurde, das integrierte Casino-Resort in der Region Bavet zu schaffen, aufgrund des potenziellen Wirtschaftswachstums der Region, welcher für die nächsten zehn Jahre vorhergesagt wurde.

Das neue Casino wird nicht nur ein Minimum von 3.000 Beschäftigungspositionen schaffen, sondern auch dazu beitragen die lokale Wirtschaft zu stärken, indem es vietnamesische Spieler bringt. Die Gesetze von Kambodscha sind ähnlich wie in Vietnam und beschränken die Bürger des Landes von der Teilnahme an den bestehenden Spielcasinos. Wenn das Projekt nach Plan läuft, wird das integrierte Casino-Resort über ein Casino, einen Online-Casino-Bereich, ein Hotel und Resort, und ein Einkaufszentrum verfügen. Eine Wassershow-Arena ist auch geplant.

VRC hofft, dass die Bauphase bis Ende 2017 beginnen kann und die erste Phase des Resorts bis 2019 abgeschlossen sein wird. Am 13. April konnte die Firma im Sokha Hotel, Phnom Penh, zwei Vereinbarungen unterzeichnen und am 14. fand in der Stadt Bavet eine Zeremonie statt. Die zwei Vereinbarungen wurden von VRC und dem Besitzer des Casinos unterzeichnet.

NO COMMENTS