slapjack2Das Online-Glücksspiel wird als vorteilhaft für die meisten Anbieter von Glücksspielen angesehen und es aus erfordert auch immer wieder neue Konzepte und Strategien von Seiten der Casino-Unternehmen. Allerdings hat die Marktdynamik im Online-Format oftmals ein Problem mit dem „intelligenten Spieler“ Dies ist der Zocker, der versiert mit im Umgang mit Strategien ist und auch einer schnellen Berechnungen seiner Chancen. Die Casinos haben schon lange bemerkt, dass dieser Spielertyp ihre Margen schmälert und all zu oft als Gewinner den Spieltisch verlässt, wie dies etwa beim Blackjack der Fall ist und so schützen die Zockertempel ihre Gewinne entsprechend. So hat der Ausbau des landbased Casino-Gaming im vergangenen Vierteljahrhundert und der globalen Poker-Boom verbunden mit der Online-Spiele Explosion der 2000er Jahre die Branche stark verändert.

pokerfacDas digitale Zeitalter hat mehr Menschen als je zuvor den Zugang zu Glücksspielen ermöglicht, aber auch die Entwicklung individueller Kenntnisse über Strategie und Gaming der traditionellen Spieler-Generation beschleunigt. Das Online-Glücksspiele erreicht mehr ungelernte Spieler als je zuvor und die Casinos stellen vermehrt Blackjack und anderen Geschicklichkeitsspielen in den Hintergrund, um Verluste durch erfahrene Spieler zu senken. Stattdessen bieten Online-Casinos vermehrt “weniger qualifizierte” Spiele an. Bei diesen Spielen hat weit weniger die Varianz zwischen den Fähigkeiten der erfahrensten und am wenigsten erfahrene Spieler Einfluss auf das Ergebnis. Skill-based Features sind hier meist nur für die Bonusrunde vorgesehen. Mit anderen Worten, es hat jeder Spieler die gleichen Chancen auf die Qualifikation und das unabhängig vom Können. Es werden immer mehr Hybrid-Geschicklichkeitsspiele angeboten. Bei dieser Art von Casionospielen liegt die statistische Varianz zwischen den Ergebnissen der besten und der schlechtesten Spieler meist weit unter knappen und vorhersehbaren 10 Prozent.

onlinewettenZur gleichen Zeit, haben Online-Casinos durch das Hinzufügen von Funktionen bei den klassischen Casinogames die Gefahr von Verlusten minimiert. Das ist etwa das Bestreben, Kartenzählen bei Blackjack und andere Kartenspiele wie Poker zu unterbinden. Eine solche Funktion ist etwa eine fortlaufenden Mischenmaschine (CSM), die schnellere Spiele schafft und gleichzeitig die Möglichkeit von Card-Counting beschränkt. Ein zweites Merkmal ist die Verschiebung der Quotenausschüttung bei Blackjack, wo oftmals die 3: 2 Auszahlungen einer 6:5 Auszahlung weichen musste. Das mag auf den ersten Blick eher lapidar scheinen, doch es stellt eine enorme Einsparungen des Anbieters und eine Anpassung der altehrwürdigen Quoten auf Kosten des Players dar. Ausserdem wird oftmals Spielern von den Anbietern abgeraten, Strategien zu Lernen und Anzuwenden. Durch die Online-Casinos erhöht sich die Menge der gering qualifizierten Spiele. Video-Enthusiasten werden angezogen, um die klassischen Spieler zu ersetzen. Vieleicht werden sich schon bald in den Online Casinos die Gaming-Puristen verabschieden und von einer ganz neuen Generation von Spielern ersetzt zu werden. So kann die wirtschaftliche Dynamik von Online-Glücksspielen in Verbindung mit der Änderung der Definition des iGaming, schon bald die Gruppe der beständigsten – und vielleicht liebenswert – Benutzern verschwinden lassen.

NO COMMENTS