Ein Untersuchung von Socialnomics hat gezeigt, dass die Deutschen bei der Zeit, die beim Spiel in sozialen Netzwerken oder beim Glücksspiel im Internet verbracht wird, Weltmeister sind. Gemeinsam mit den Briten teilen sie sich den Spitzenplatz. Die Bundesbürger verbringen ebenso wie die Inselbewohner fast 20% der in sozialen Netzwerken verbrachten Zeit in Online Casinos.

Mit diesen Wert liegt die Bundesrepublik gemeinsam mitfacebk Grossbritannien weltweit ganz oben, wenn es um die Zeit geht, die die Spieler auf den Webseiten zocken.
Für dieser Boom ist auch die kompatible Technik der deutschen Casinoseiten verantwortlich, die es den Spielern ermöglicht, auch mittels Handy und Tablet überall und jederzeit zu spielen.

Die Zahlen der Branche sind alles in allem sehr imposant. So betrugen die globalen Einkünfte im letzen Jahr, 2012, aus dem Online Glücksspiel etwa 35 Milliarden US-Dollar, etwas unter 30 Milliarden €. Es wird prognostiziert, dass sich der Anteil Deutschlands bis zum Jahr 2015 verdoppeln wird. Eine Studie des Transparency Market Research erwartet ausserdem einen 44% Anstieg hinsichtlich der globalen Anzahl der sozialen Glücksspieler.

Schon zur Zeit nehmen weltweit über 80 Millionen Menschen an  sozialem Glücksspiel teil. Die Zahlen von Socialnomics zeigen hier, dass fast 2 Drittel der britischen Spieler zumindestens einmal pro Tag die Webseite eines Casino- oder Spieleanbieters besuchen. Auch hier hat Facebook mit monatlich einer Milliarde Stunden für Glücksspiel und Spiel unter den sozialen Netzwerken die Nase vorne.

Noch eindrucksvoller sind die Werte der Wettanbieter. Hier hatte 2003 der globale Markt einen Wert von 7,4 Milliarden Dollar. Dieser Wert hat sich in weniger als zehn Jahren verfünffacht und für 2015 werden annähernd 120 Milliarden Dollar erwartet.

NO COMMENTS