Gähnende Leere bei den Slots in Atlantic City
Gähnende Leere bei den Slots in Atlantic City

Sechs Wochen nach dem das Online-Glücksspiel in New Jersey legalisiert wurde, gibt es schon die ersten offiziellen Daten, wie viel die User in den letzen Monaten des alten Jahres in New Jersey verzockten. Die Casinos erzielten seit dem 21. November, dem Tag des Soft Launches des Online-Gaming bis ans Ende des Jahres 214,5 Millionen Dollars. Trotzt der Legalisierung des Online-Glücksspiel, nahmen die Casinos im Dezember 2013 weniger ein als sie im Dezember 2012 eingenommen hatten. New Jersey ist einer der drei Staaten, die das Online-Glücksspiel legalisiert haben, und es ist der größte Markt in den USA. Der Start war durchwachsen, von einigen technischen Pannen und lückenhaften Marketing getrübt. Die Prognosen gingen von einer Steigerung der Einnahmen aus und der Konsens scheint zu sein, dass die Zahlen zumindest leicht enttäuschen.

atlantic city2Die realen Casinos in Atlantic City setzten starke Erwartungen in die Online-Spiele, da sie schon seit einiger Zeit mit spürbarem Rückgang der Besucher und Erträge kämpfen. So erzielten die Casinos 2013 nur 2,9 Milliarden Dollars gegenüber 3,1 Milliarden im Jahr zuvor. Es ist das siebte Jahr in Folge, dass die Glücksspiel Industrie weniger Geld verdient als im Jahr zuvor, und der Gesamtumsatz ist um 45 Prozent seit 2006 zurückgegangen, wie man einer Studie des Center for Gaming Forschung an der University of Nevada, Las Vegas entnehmen kann. Wenn das Geschäft an den realen Casinos mit der selben Geschwindigkeit wie in diesem Jahr schrumpft, würde das Online-Geschäft etwa die doppelte Größe benötige, um dies auszugleichen. Das ist durchaus im Bereich des Möglichen, denn High Tech-Produkte sind in der Regel beim Start nicht perfekt. Aber es ist nach wie vor unklar, wie viele neue Spieler das Online-Geschäft Geschäft anzieht und wie viele sind Spieler, die ein bequemes Spiel am PC einen Casinobesuch vorziehen.

Mark Lipparelli, ein ehemaliger Vorsitzender der Nevada State Gaming Control Board, ist etwa der Meinung, dass das Online-Glücksspiel nicht physischen Casinos bedroht sonder dass so neue Consumergruppen erschlossen werden. Aber er fügt hinzu, dass es schwer zu sagen ist, wie sich das Verhalten der Spieler über Jahrzehnte und nicht nur Monate verändern wird. Noch ist Online-Glücksspiel nur die neueste Inkarnation eines weit verbreiteten Trend, der vermutlich den Casinos schadet. Neue Formen des legalen Glücksspielen werden den Markt überschwemmen  und die Internetcasinos von New Jersey werden auch Menschen über Staatsgrenzen hinweg anziehen. Es ist nicht klar, ob die Chancen zu deren Gunsten genutzt werden können.

NO COMMENTS