Poker2Wie erst vor kurzem erwähnt, gibt es in Indien immer mehr Menschen, die Opfer der Spielsucht geworden sind. Ein schockierenden Vorfall hat sich erst vor kurzem in einem Dorf an der Grenze zu Bangladesch ereignet. Hier hat ein Spieler seine 13jährige Tochter eingesetzt und verloren. Der Vater, ein zwanghafter Spieler, spielte in Krishnapur im kleinen Dorf Buritala im Bezirk Malda über Stunden eine Marathon Pokerpartie. Er hatte bei diesem Game bereits sein gesamtes Hab und Gut verzockt und da setze er das Eheversprechen seiner 13-jährigen Tochter an seinem Nachbarn ein. Auch dieses Spiel verlor er gegen den Lokalfavoriten Sukumar Mandal. Geschehen ist dies alles am 1. Dezember.

SS26055Die beiden Familien hatten bereits angefangen, Hochzeitspläne zu schmieden und eine die Verlobungsfeier am 9. Dezember wurde von fast allen Dorfbewohnern und vielen Verwandten besucht. Die Eheschliessung wurde für den 22. Januar des nächsten Jahres angesetzt. Das Mädchen hatte bereits ihre Schulausbildung abgebrochen. Aber eine Organisation, die sich um das Wohlergehen der Jugendlichen kümmert, bekam Wind von dieser Angelegenheit und kümmerte sich um die 13 jährige, die einen doppelt so alten Mann heiraten sollte. Es wurde ein Team in das Dorf an der Grenze zu Bangladesch geschickt. Die Mitglieder der “Childline”werde nun alle Anstrengungen unternehmen, um die Ehe zu verhindern. In Indien eine Zwangsehe von Kindern eine strafbare Handlung und es wird nun alles unternommen, um sowohl die Familien über die Nachteile der Kinderheirat aufzuklären und ihnen nahezubringen, dass dies noch dazu strafbar ist. Ein Sprecher der Organisation meinte dazu, dass vor allem Analphabetismus der Grund für diesen Vorfall war und dass alle Anstrengungen unternommen würden, um die Ehe im letzten Moment noch zu verhindern.

NO COMMENTS