Die Berliner Regierung hat den Betreibern von Spielhallen vor gar nicht langer Zeit neuen, strengeren Auflagen verordnet. Aber in der Praxis interessiert die Betreiber der Spielhallen dieses neue Regelwerk kaum, denn an die Auflagen scheint sich niemand zu halten.

slot-machine-tipsZu diesem Schluss muss man kommen, wenn man die Ergebnisse von Razzien betrachtet, die vor nicht all zu langer Zeit in 104 Spielhallen durchgeführt wurden. Neun von zehn Betreibern oder genauer 93 % negierten einfach die neuen Gesetze und es wurden jede Menge Gesetzesübertretungen aufgedeckt. Bei den Gesetzesübertretungen handelt es sich um die verschiedensten wie etwa Übertretungen des Jugendschutzgesetzes, des Rauchverbots und auch der Gewerbeordnung. Ein so hoher Anteil an Betrieben, in denen man Ordnungswidrigkeiten oder sogar Straftaten bemerken konnte, geben natürlich auch der Stadtverwaltung zu denken und es wird zu erwarten sein, dass es in Zukunft häufigere und strengere Kontrollen geben wird, denn die Regeln können nur dann greifen, wenn öfter kontrolliert wird.

Aber es gibt auch Lücken in der Gesetzgebung, die clevere Spielhallenbetreiber vermehrt für iohren Vorteil nutzen. Da wird etwa vorgegeben, einen gastronomischen Betrieb zu betreiben, in den man aber sozusagen als Dessert einige Runden an Geldspielautomaten spielen kann, Hier muss der Ordnungshüter beweisen, die Cafés als Tarnung für einen Casinobetrieb dienen und das ist meist nicht einfach zu bewerkstelligen. Aber strengere Kontrollen sollen in Zukunft dafür sorgen, dass die Regeln auch eingehalten werden. Es gibt aber bereits erste Erfolg im Kampf gegen die wildwucernden Spielhallen, denn die Zahl der neu eröffneten Spielhallen ist stark rückläufig.

NO COMMENTS

LEAVE A REPLY