wynn-macau
Eines der Wynn Casinos in Macau
Steve-Wynn
Steve Wynn, der Casinomogul von Las Vegas

37 Firmen haben bereits Anträge auf eine der begehrten Online Casino Lizenzen in New Jersey eingereicht. Auch einer der ganz grossen globalen Player dieser Branche, einer der Glücksspiel Moguls der Spielermetropole , möchte auch an der Ostküste Fuss fassen. Steve Wynn, der Mehrheitseigentümer der Wynn Interactive LLC ist begierig, in den aufstrebenden Internet Business in New Jersey mitzumischen und dass, obwohl er Atlantic City vor nur 7 Monaten in einem Interview als “der Feind” bezeichnet hatte.

Wynn Resorts beaufsichtigen das Steve Wynn Casino Imperium auf dem Strip in Las Vegas und auch einige Häuser in der chinesischen Glücksspiel Enklave Macau, allerdings fehlt noch einen Zockerpalast im Bundesstaat New Jersey im Casinoimperium. Das ist aber Voraussetzung, um eine der begehrten Online Lizenzen, die voraussichtlich am 26. November in Atlantic City vergeben werden, zu erhalten. Dabei hatte Steve Wynn vor etwa 30 Jahren mit dem Golden Nugget schon ein Casino in New Jersey, aber es wechselte 1987 für $440 Millionen den Besitzer. Zur Zeit ist auch die Luft in Atlantic City bezüglich der Möglichkeit einer Zusammenarbeit äusserst dünn. Fast alle Casinos der Ostküstenstadt haben schon Verträge mit meist internationalen Onlineanbietern wie etwa die 888 Holding, Bwin oder Pokerstars. Lediglich das Revel Casino-Hotel und das Atlantic Club Casino Hotel haben noch keinem Partner das „Ja“ Wort gegeben.

Es ist noch nicht bekannt, für welches Casino sich Steve Wynn als Partner entscheiden wird. So lehnte etwa Wynn Sprecherin Deanna Pettit-Irestone eine Stellungnahme in diesem frühen Stadium ab und Lisa Spengler, eine Sprecherin der Division of Gaming Enforcement, sagte, dass die Petition von Wynn für eine Casino Lizenz vertraulich behandelt und nicht veröffentlicht wird.

NO COMMENTS