Der Gesetzgeber in Deutschland will dafür sorgen, dass für den Zocker das Spielen immer in Spielhallen immer unattraktiver wird. So plant das Bundeswirtschaftsministerium schärfere Auflagen für Spielhallen und Gaststätten mit Slotautomaten. Slot_machinesSo möchte der Minister die Besucher der Spielhallen in Zukunft besser davor schützen, ihr Geld zu verspielen. Das war in einem Artikel der “Süddeutsche Zeitung” zu lesen und als Grundlage diente der Verordnungsentwurf. So sind laut dem Gesetzesentwurf etwa regelmäßige Spielunterbrechungen vorgesehen. So soll verhindert werden, dass die Spieler in den Gaststätten oder Spielhallen ihren “Verlusten nachjagen”, wie in den Entwurf geschrieben steht.
Weiters ist auch noch vorgesehen, die zulässige Zahl der aufgestellten Geldspielautomaten in Gaststätten weit stärker zu begrenzen, als dies schon zur Zeit der Fall ist.So soll schon bald nur noch nur noch ein Automat aufgestellt werden dürfen anstelle der zur Zeit maximal möglichen drei Geräte. Es ist zu erwarten, dass die Verordnung relativ rasch in Kraft treten wird, da das Wirtschaftsministerium das Vorhaben laut informierter Quellen in dem Verordnungsentwurf als “dringlich” einstuft.
Die geplanten Neuerungen sind für viele Bereiche der Gastronomie eine echte Katastrophe, wie ein Sprecher des zuständigen Verbandes meint , denn gewisse Sparten der Gastronomie profitierten in der Regel bis zu 50 Prozent von den Erlösen aus Spielautomaten. Die neue Verordnung könnte so manchen Betrieb die finanzielle Katastrophe bedeuten. Wenn man die geringe Gewinnausschüttung und die behördlichen Auflagen in Spielhallen betrachtet, ist es nicht verwunderlich, dass immer mehr Spieler im Internet, etwa hier, ihr Glück versuchen.

NO COMMENTS

LEAVE A REPLY